Bisons gehen in Bietigheim baden

Teile diesen Beitrag
  •  
  •  
  •  
  •  

Mit 5:3 zogen die Bisons am Freitag den Kürzeren gegen die Amateure des SC Bietigheim-Bissingen.

Bis auf wenige Spieler konnte Coach John Kraiss fast aus den Vollen schöpfen, aber trotz gut gefüllter Bank verschliefen die Goldstädter und lagen trotz eines Treffers von Neuzugang Fabio Laule mit 1:3 nach 20 Minuten deutlich im Hintertreffen.

Es folgte eine klare Ansage während des Pausentees, die Bisons kamen stärker aus der Kabine und wirkten jetzt auch deutlich präsenter. Folgerichtig gelang Steffen Bischoff im Mittelabschnitt der zweite Treffer für seine Farben.

Trotz einer Spieldauerstrafe für die Gastgeber und mehrerer Überzahlmöglichkeiten ging es mit diesem knappen Rückstand in die letzte Pause.

Der Schlussakkord hätte den Bisons gehören sollen, aber die jungen Steelers waren effektiver und zeigten mehr Willen vor dem Tor der Pforzheimer. Was die Männer um Kapitän Hemmerich auch versuchten, die Youngster der Steelers hatten eine passende Antwort darauf. Lediglich Miroslav Vasilev gelang es, den Torhüter der Steelers zu überwinden, zwei weitere Treffer der Hausherren sorgten aber für einen 5:3 Endstand aus Sicht der Mannschaft aus Bietigheim-Bissingen.

Für die Bisons geht es bereits am Sonntag in Bad Wörishofen weiter, dort trifft man im letzten Vorbereitungsspiel auf die heimischen Wölfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.