Bisons und Steelers beschließen eine Kooperation

Teile diesen Beitrag
  •  
  •  
  •  
  •  

Auch während der verordneten Pause sind die Bisons aktiv und arbeiten im Hintergrund mit Hochtouren an einer stabilen und sicheren Zukunft für das Eishockey in Pforzheim. Nichts ist da wichtiger als eine Perspektive für die jungen Bisons, die durch die Pandemie und das Sportverbot schon sehr gebeutelt sind.

In diesem Zusammenhang gibt es in diesen Tagen ein erfreuliches Ereignis zu verkünden:
Die Pforzheim Bisons und der SC Bietigheim-Bissingen Steelers werden in der kommenden Saison kooperieren und dabei neben gemeinsamen Trainingseinheiten der jungen Eishockeyspielerinnen und -spieler auch die Pforzheimer Trainer fortbilden sowie die Zusammenarbeit auf verschiedensten Ebenen ausbauen. Abteilungsleiter Tobias Nuffer von den Bisons und Gregor Rustige, Geschäftsführer Steelers e.V.s unterschrieben einen gemeinsamen Kooperationsvereinbarung.

Das Ziel der Zusammenarbeit ist einfach erklärt: jeweilige Stärken nutzen und gemeinsam wachsen!

Die wichtigsten Inhalte der Vereinbarung wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

– Es wird eine „Open Door Policy“ für Nachwuchsspieler beider Vereine geben. Nach vorheriger Absprache und Genehmigung der Trainer/Sportliche Leitung können diese am Trainingsbetrieb des jeweiligen anderen Vereins teilnehmen.

– Trainer und Trainerneulinge sind jederzeit zur Hospitation nach Bietigheim eingeladen und auch in Pforzheim sind Übungsleiter der Steelers immer gern gesehene Gäste.

Die Kooperation der beiden Eishockeystandorte beginnt am 01.08.2021 und gilt unbefristet.

Tobias Nuffer, Abteilungsleiter der Bisons, ist hocherfreut und findet nur lobende Worte:
„Wir haben schon länger ein sehr freundschaftliches Verhältnis mit den Steelers gepflegt. Man hat des Öfteren telefoniert und sich ausgetauscht, es bestehen ja schließlich die gleichen Ziele. Dass wir uns jetzt für eine Kooperation entschieden haben, freut mich vor allem für die Kinder und Jugendlichen im Raum Pforzheim und Bietigheim. Wir werden jeweils viel voneinander lernen können und die Nutznießer dieser Zusammenarbeit werden die jungen Eishockeyspielerinnen und Eishockeyspieler beider Vereine sein.“

Gregor Rustige, Geschäftsführer des SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V.s: „Unser Ziel ist es, nicht nur die Steelers weiter zu entwickeln sondern den Eishockey-Sport in der Region zu fördern. Als 5.Sterne Ausbildungsclub können wir Erfahrung und Wissen in der Nachwuchsausbildung teilen. Die Kooperation mit den Bisons macht daher für beide Seiten Sinn. Wir freuen uns auf die langfristige Zusammenarbeit.“

Auf dem Bild links: Rupert Meister (Sportlicher Leiter SC Bietigheim) , rechts Tobias Nuffer (Abteilungsleiter Pforzheim Bisons)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.