Bisons bezwingen Rhinos – 6:1 Heimsieg!

Teile diesen Beitrag

Am Sonntag gastierten die Rhinos aus dem badischen Hügelsheim im Eissportzentrum der Goldstadt. Der Rivale vom Airpark kam mit einer ordentlichen Schramme auf der Nase in die Goldstadt. Trainer Cedrick Duhamel musste auf gleich vier seiner Leistungsträger verzichten, erhielt aber lautstarke Unterstützung von den mitgereisten Fans vom Flugplatz.

John Kraiss musste ebenfalls improvisieren, da Fabio Laule und Sebastian Trenholm kurzfristig nicht zu Verfügung standen und sich somit zu Marc Hemmerich gesellen mussten.

Es entwickelte sich trotz alledem ein sehenswertes Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten.

Fast sechs Minuten war die Begegnung alt, da lies Leon Rausch dem Schlussmann der Rhinos Leone eine Chance und netzte zum 1:0 ein. Für das Zuspiel bekannten sich Maurice Pietzka und Miroslav Vasilev schuldig. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels waren es die beiden Torhüter, die weitere Treffer verhinderten und für eine knappe Führung der Hausherren nach 20 Minuten verantwortlich waren.

Der Mittelabschnitt wurde ein wenig ruppiger geführt und Nutznießer dieser Situation waren die Männer um Kapitän Brenner. Er war es auch, der den Spielstand sehr sehenswert auf 2:0 erhöhte. Drei Minuten nach dem Treffer in der 24. Minute, war es Miroslav Vasilev der auf 3:0 für seine Bisons erhöhte. Hügelsheim hatte kurze Zeit später aber eine passende Antwort und verkürzte auf 3:1.
Mit diesem Zwischenstand ging es zum zweiten Mal in die Kabinen.

Um das 4:1 zu erzielen, brauchten die Bisons fast sieben Minuten des Schlussaktes. Martin Juricek hatte auf Vorlage von Christian Pister in Überzahl getroffen. Acht Minuten später war es dem Pforzheimer Urgestein Steffen Bischoff vorbehalten den nächsten Treffer zu markieren. Das 5:1 entstand auf Vorlage von Sven Jacobaschke und erneut Christian Pister. Der endgültige Todesstoß gelang Maurice Pietzka gut anderthalb Minuten vor dem Schlusspfiff. In Überzahl überwand er den Torhüter der Dickhäuter zum 6:1 Endstand.

„Wir haben viel richtig gemacht, sind als Mannschaft aufgetreten und werden noch weiter an den Sachen arbeiten die noch nicht so liefen. Es sind drei wichtige Punkte, aber eben auch nur drei Stück und es ist noch eine sehr lange Saison“. So resümierte Coach John Kraiss nach der Begegnung.

Nächste Woche geht es erneut mit einem Heimspiel weiter. Dann gastiert um 19:00 Uhr der SC Bietigheim mit seinen Amateuren in der St. Maur Halle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.