Tierischer Wechsel: Sven Jacobaschke kommt

Teile diesen Beitrag
  •  
  •  
  •  
  •  

Erneut wechselt ein Eisbär von Eppelheim nach Pforzheim und wird zum Bison. In der Tierwelt unmöglich, im Eishockey aber durchaus machbar. Sven Jacobaschke zeigt wie es geht und wird ab sofort ein Teil der wilden Bison-Herde sein.

 

Der 32-jährige Routinier hat in seiner Karriere nur das Trikot der Eisbären getragen, wechselt jetzt aber zu seinem Schwager Leon Rausch an die Enz. Mit 167 cm ist Sven eher ein kleiner Spieler, gleicht dies aber mit viel technischer Raffinesse gekonnt aus. Seine 80 Kilo Körpergewicht helfen dem flinken Mann dabei, sowohl in der Defensive, als auch im Sturm Akzente setzen zu können.

„Sven ist gelernter Stürmer, hat aber in der Vergangenheit auch als Verteidiger gespielt. Ich habe einen flexiblen Spieler gesucht und mit Sven einen bekommen den ich bereits kenne und dadurch auch gut einschätzen kann. Er wird uns mit seiner Erfahrung auf jeden Fall weiterhelfen“ so Trainer John Kraiss.

 

Auch die neue Nummer #59 freut sich auf Pforzheim. „Von mir aus könnte die Runde schon heute beginnen. Ich bin bereit den Bisons zu helfen und habe schon jetzt erfahren dürfen, was für eine tolle Truppe letztes Jahr in der Landesliga für Furore gesorgt hat!“

 

Text: Ilja Manheim

Bild: links Sven Jacobaschke, rechts Steffen Bischoff (stellvertretender Abteilungsleiter Eishockey)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.