Erneut mutiert ein Eisbär zum Bison – auch Leon Rausch wechselt in die Goldstadt

Teile diesen Beitrag
  •  
  •  
  •  
  •  

Erst 19 Jahre jung ist der quirlige Stürmer mit der blonden Mähne, trotzdem hat der sympathische Kufencrack sich bereits einen Namen in der Regionalliga gemacht. Der gebürtige Schwetzinger spielte in den beiden letzten Jahren in Eppelheim und kam in der abgelaufenen Saison auf Einsätze in der RLSW und der Landesliga. Dort fiel er den Pforzheimern schon als unangenehmer und technisch versierter Gegner auf. John Kraiss lobt die Spielweise des 1,80 m großen Mannes. „Leon ist ein Kämpfer, absolut ehrgeizig und ein toller Teamplayer. An der Seite von Marco Haas hat er toll gespielt, aber auch in Pforzheim werden wir für ihn den passenden Sturmpartner finden und mit Sicherheit viel Freude an ihm haben.“

Auch Leon selber meldet sich zu Wort: „Der Grund warum ich nach zwei Jahren von Eppelheim nach Pforzheim gewechselt bin, ist, dass ich ein junger Spieler bin und einfach etwas Neues ausprobieren möchte und da denke ich, dass Pforzheim genau die richtige Station ist, um eine neue Herausforderung anzugehen.“

Leon wird das Bison-Jersey mit der Nummer #88 bekommen.

 

Text: Ilja Manheim

Bild: links Steffen Bischoff (stellvertretender Abteilungsleiter) und rechts Leon Rausch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.