Der Kapitän bleibt – aber nicht nur er!

Teile diesen Beitrag
  •  
  •  
  •  
  •  

Erneut können die Verantwortlichen der Pforzheim Bisons vier weitere Weiterverpflichtungen bekanntgeben. Gorel, Wittmann, Lorenz und Bitzer bleiben bei den Bisons.

 

Es ist John Kraiss in den letzten Tagen gelungen, vier weitere Spieler der letztjährigen Meistermannschaft für das Projekt „Regionalliga“ zu gewinnen. Nicht nur der neue Trainer der Goldstädter freut sich auf neue Aufgaben, auch Kapitän Peter Gorel ist bereit und hat Lust auf die Herausforderung: „Ich freue mich sehr auch in der kommenden Saison mit dem Bisonstrikot auflaufen zu dürfen. Die Neuzugänge sind eine Bereicherung für unser Team, so dass wir auf einem weitaus höherem Niveau angreifen können und auch werden. Jedenfalls werden wir alles dafür tun, um unseren Fans weiterhin würdig zu sein.“

 

Aber nicht nur er ist voller Tatendrang, auch Sergej Wittmann bereitet sich schon jetzt auf seine nächste Saison im Jersey der Bisons vor. Der sympathische Stürmer ist kaum wegzudenken aus dem Team der Pforzheimer, war er doch fast ununterbrochen in den letzten gut zehn Jahren im Dress der Pforzheimer zu sehen. Der Mann mit der #25 wird auch weiterhin als Jugendtrainer aktiv sein, will das Team aber auch mit seiner aggressiven Spielweise unterstützen. Letzteres gilt nicht weniger für Marius „Metzger“ Lorenz. Der Mann für die harten Checks will seinem Namen natürlich auch in der neuen Liga alle Ehre machen und freut sich schon auf neue Herausforderungen. Mit Christian Bitzer können die Bisons einen soliden und eher ruhigen Verteidiger weiter in Pforzheim behalten. Das sympathische Delker-Schaufenster-Model geht somit in seine zweite Saison im Trikot des Liganeulings.

 

„Wir haben als Ziel gehabt, eine ideale Mischung aus neuen Spielern und Pforzheimer Jungs zu bilden. Unser letztjähriger Kader war eine sehr homogene Truppe und es war und ist die Aufgabe des neuen Trainers uns stark genug für höhere Aufgaben zu machen.“ so Tobias Nuffer. „Wir wollen uns in der vierten deutschen Eishockey-Liga einen guten Namen machen und den Standort Pforzheim langfristig auf die Eishockey-Karte bringen.“

 

Text: Ilja Manheim

Foto: fraenkle.photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.