Schwenninger ERC – Pforzheim Bisons: Bisons siegen im ersten Punktspiel

Teile diesen Beitrag
  •  
  •  
  •  
  •  

Bisons siegen im ersten Punktspiel gegen Schwenningen mit 4:2 (1:0/1:0/0:4)

Am vergangenen Samstag begann endlich die neue Spielsaison 2019/2020 in derEishockey-Landesliga und die Pforzheim Bisons mussten im ersten Punktspiel auchgleich auswärts ran, denn sie spielten gegen den Schwenniger ERC – ein nicht zu unterschätzender Gegner.

Beide Mannschaften waren gut aufgestellt und schenkten sich nichts, doch kurz vor Ende desersten Drittels klingelte es im Tor der Bisons durch einen Treffer von Stefan Schäfer #44 für die Heimmannschaft.

Nach einer kurzen Verschnaufpause prallten auch im zweiten Drittel zwei sehr starkeGegner aufeinander. Doch trotz allen Kampfes mussten die Pforzheimer Eishockeycrackseinen weiteren gegnerischen Treffer Mitte dieses Drittels hinnehmen. Diesmal lochtePhilip Spechtenhauser #55 für die Schwenninger ein.

Doch das letzte Drittel gehörte eindeutig den Bisons. Sie zündeten in den letzten 20 Minuten des Spiels ein wahres Torfeuerwerk und drehten das Spiel. Kurz hintereinander traf Martin Juricek #80 gleich zwei Mal und kurz vor dem Schlusspfiff sorgten auch Patrik Vogl #60 und Christian Bitzer #29 dafür, dass der Schwenninger Goalie Uli Kohler #34 hinter sich greifen musste.

Martin Juricek, Neuzugang im Sturm, sagte nach dem ersten Punktspiel der Saison:

„Wir haben gezeigt, dass man Eishockey 60 Minuten spielt und dass das Spiel nicht schon nach denersten zwei Dritteln entschieden ist.
Wir sind am Anfang nicht so gut ins Spiel gekommen und die Gegner hatten gute Torchancen, aber unser Torhüter Tobi hat einen sehr guten Job gemacht. Es war eine Teamleistung und mit jeder Minute haben wir unsere Leistung gesteigert und dafürwurden wir mit dem 4:2 Sieg gegen einen starken Gegner belohnt.
Es war wichtig mit einem Sieg in die neue Saison zu starten!Ich will auch unseren Fans danken, die uns von der ersten bis zur letzten Minute unterstützt haben.Ich freue mich schon riesig auf das erste Heimspiel.“

Und auch der Trainer der Pforzheimer Mannschaft zeigt sich zufrieden:

„Dieses Jahr haben zum ersten Mal Vorbereitungsspiele gegen Gegner in einer höheren Liga stattgefunden. Dies zeigt uns, dass wir in einer sehr guten Form sind.Durch die neuen Spieler haben wir einen großen facettenreichen Kader aufgestellt.Diese Kombination aus neuer anspruchsvoller Forderung und starkem Teamgeist soll uns in die richtige Richtung leiten.“

Alles in allem war dieses Spiel ein vielversprechender Auftakt, der Lust auf mehr Eishockey macht.

Nächsten Sonntag den 13.10.2019 um 19:00 Uhr findet das erste Heimspiel der Pforzheim Bisons im St. Maur Eissportzentrum statt. Gegner sind diesmal die Mad Dogs Mannheim 1b.

Ergebnisse vom Wochenende:

Schwenninger ERC – Pforzheim Bisons 2:4

ESG Esslingen – EC Eisbären Eppelheim 6:4

EKU Mannheim – TSG Reutlingen 5:7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.