Pforzheim Bisons Header

Saison-Update 2021/22

Teile diesen Beitrag
  •  
  •  
  •  
  •  

Wir freuen uns darüber, dass wir über die anstehende Saison berichten können!
Der Eissport-Verband Baden-Württemberg gab nun bekannt, dass sowohl die Landesliga als auch die Regionalliga mit je 10 Teams ausgetragen wird. Damit eventuell anfallende Spielausfälle (z.B. durch die Pandemie) möglichst erfolgreich kompensiert werden können, werden beide Spielbetriebe in Einfach-Runden ausgetragen. Es bestanden auch Überlegungen für die Austragung in einer 1,5fach Runde, jedoch wurde aufgrund der ungewissen Situation davon abgesehen.
Die Spielzeit 2021/22 soll dabei am 24.09.2021 angepfiffen werden, spätestens jedoch am ersten Oktober-Wochenende. Exakte Terminierungen hierzu werden in Kürze folgen.
Die Playoffs werden im Februar und März unter den ersten 8 Teams ausgetragen.
In der Regionalliga Baden-Württemberg treten zur kommenden Saison folgende Teams an:

  • EHC Zweibrücken
  • EV Ravensburg
  • SC Bietigheim-Bissingen
  • Eisbären Heilbronn
  • ESC Hügelsheim
  • EC Eppelheim
  • Stuttgarter EC
  • EKU Mannheim
  • EHC Freiburg
  • Pforzheim Bisons

Somit meldet sich der EHC Freiburg mit der 1b erneut in der Regionalliga! Herzlich Willkommen zurück!
Außerdem werden unsere Bisons ebenfalls wieder mit der 1b Mannschaft in der Landesliga vertreten sein. Auch dort blicken wir zuversichtlich auf die neue Spielzeit. Jedoch wird es in der Landesliga keine Veränderungen geben. Ebenso wird auf den Playoff-Spielmodus verzichtet. Dort wird mit einem Ende der Hauptrunde im März geplant.

Headcoach John Kraiss beurteilte die Mitteilung folgendermaßen:

„Zunächst einmal freue ich mich über den EHC Freiburg 1b als alten Bekannten in der Regionalliga. Ich denke jede neue Mannschaft ist eine Bereicherung für die Liga, da es sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer mehr Spaß mit sich bringt, viele verschiedene Teams als Gegner zu sehen. Persönlich hätte ich mir lieber eine 1,5-fach Runde gewünscht, um mehr Spiele zu haben. Trotzdem glaube ich, dass der Modus mit anschließenden Playoffs sowie einer Abstiegsrunde einiges an Spannung zu bieten hat. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten – vor hoffentlich möglichst vielen Zuschauern – endlich in die neue Saison starten zu können.“

Abteilungsleiter Tobias Nuffer freute sich ebenfalls:

„Wir alle können froh sein, wenn die neue Saison endlich losgeht und auch alle Spiele ausgetragen werden können. Ich freue mich sehr, dass alle Clubs die schwierige Corona Zeit überstanden haben und sich mit Freiburg sogar noch ein neues Team zurück in der Regionalliga meldet.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.