Saisonstart für die Bisons

Teile diesen Beitrag
  •  
  •  
  •  
  •  

Nach zwei Niederlagen in den Testspielen gegen die Darmstadt Dukes, steht nun das erste Ligaspiel auf dem Programm. Vor zwei Wochen mussten sich die Bisons nach knapp einer Trainingswoche auf dem Eis in der heimischen St.-Maur-Halle mit 4:5 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Am vergangenen Sonntag setzte es dann eine klare 1:7-Niederlage, Steffen Bischoff erzielte den Ehrentreffer für die Goldstädter per Penalty. Die Bisons traten mit vielen Nachwuchsspielern an, da einige Stammkräfte für dieses Spiel ausfielen.

Nun wartet auf die Bisons ein schwerer Auftakt in die neue Saison der Landeliga Baden-Württemberg. Mit den Eisbären Balingen haben die Bisons allerdings noch eine Rechnung offen, schließlich gingen beide Heimspiele in den vorangegangenen Spielzeiten verloren. Die Eisbären konnten ebenfalls erst Anfang Oktober auf dem heimischen Eis trainieren, allerdings haben die Schwaben noch keine Spielpraxis in einem Testspiel sammeln können. Der erste Vorsitzende der Balinger, Dietmar Gogoll, hofft auf eine erfolgreiche Saison und will am Saisonende mindestens den dritten Platz erreichen. Er sieht die Bisons als Favorit für den Aufstieg. Der Kader der Bisons ist nahezu zusammengeblieben, lediglich Falk Dornbach hat aus beruflichen Gründen die Pforzheimer verlassen und wechselte zur ESG Esslingen. Die Bisons wollen nach dem Aufstieg des letztjährigen Meisters, den Mad Dogs Mannheim, die Favoritenrollen annehmen. Dazu benötigen die Cracks um Coach Ken Filbey einen guten Start. Sorgen bereiten den Bisons allerdings der mögliche Verkauf der St.-Maur-Halle, denn sollte die Halle ohne Zweckbindung verkauft werden, droht am Saisonende das Aus für die Bisons.

Los geht’s in der St.-Maur-Halle am kommenden Sonntag, 22.10.2017 um 18:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.