Bisons wollen Revanche gegen die Eisbären

Teile diesen Beitrag
  •  
  •  
  •  
  •  

Am Samstag endet für die Bisons die lange Weihnachtspause. Das Team freut sich endlich wieder auf dem Eis zustehen und um wichtige Punkte zu spielen. Die Cracks um Coach Ken Filbey müssen zu den Eisbären nach Balingen reisen. Gegen die Balinger haben die Bisons noch eine Rechnung offen, denn das Auftaktspiel im Oktober verloren die Bisons vor heimischer Kulisse klar mit 2:7. Die Schwaben sind bereits im Rhythmus, denn sie haben schon drei Spiele im neuen Jahr absolviert und kletterten hinter die Bisons auf den dritten Tabellenplatz. Nach einem 7:3-Erfolg bei den Mad Dogs Mannheim 1b setzte es zunächst eine 3:7-Niederlage gegen den neuen Spitzenreiter EHC Freiburg 1b. Doch das Rückspiel im Breisgau am vergangenen Wochenende konnten die Eisbären mit 5:3 für sich entscheiden. Die Bisons stellen mit 18 Gegentoren aus sechs Spielen die beste Defensive. Bei diesem Topspiel geht es um sehr viel, denn sollten die Eisbären drei Punkte holen, überholen sie die Pforzheimer und klettern auf den zweiten Platz. Die Bisons dagegen können bei einem Sieg den Abstand auf Balingen auf fünf Punkte vergrößern. Ob es bei einem Sieg wieder für die Tabellenführung reicht, wird man sehen, denn die Freiburger treten beim Vorletzten Schwenningen an. Zwei Punkte Rückstand haben die Bisons auf den Tabellenführer aus dem Breisgau. Allerdings haben die jungen Wölfe bereits zwei Spiele mehr absolviert als die Bisons.

Das ausgefallene Spiel der Bisons bei den Black Eagles Reutlingen wird nun am Sonntag, 18.02.2018 um 19:15 Uhr nachgeholt.

Das nächste Heimspiel der Bisons steht am Sonntag, 04.02.2018 auf dem Spielplan. Das erste Bully gegen den FSV Schwenningen erfolgt in der St.-Maur-Halle um 18:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.