Aktuelles

Alle News und Berichte zu den Pforzheim Bisons

Bisons mit 4 Punkten aus zwei Spielen

Zunächst unterlagen die Bisons am Samstagabend bei den Eisbären Balingen mit 4:5 (1:0/2:2/1:2) nach Penaltyschießen ehe die Black Eagles Reutlingen nur einen Tag später mit 7:1 (3:0/3:0/1:1) besiegt wurden.

Das Nachholspiel der Bisons bei den Eisbären Balingen begann von beiden Seiten kämpferisch, aber fair. Nach acht Minuten gingen die Bisons durch Sidney Körper mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus der Goldstadt versuchten gleich nachzusetzen, doch scheiterten sie an Julius Schwarz im Kasten der Eisbären. Das zweite Drittel war gerade 49 Sekunden alt, als Steffen Bischoff zum 2:0 für seine Farben einnetzen konnte. Als Hermann Jeckel in Überzahl das 3:0 erzielen konnte (37.), schien die Partie gelaufen zu sein. Doch Balingen kam durch einen Doppelschlag innerhalb von nur elf Sekunden auf 2:3 heran (39.). Im Schlussabschnitt konnte Balingen das Spiel zu seinen Gunsten drehen, zunächst traf Schneider zum Ausgleich (44.) ehe Rummel im Powerplay zur Führung für die Gastgeber traf (48.). Doch die Bisons gaben nicht auf und konnten fünf Minuten vor dem Ende durch Christian Pratnemer zum 4:4 ausgleichen. Im anschließenden Penaltyschießen traf nur Marco Böhm auf Balinger Seite, so dass der Zusatzpunkt in Balingen blieb.

Keine 24 Stunden später traten die Bisons in der St.-Maur-Halle gegen die Black Eagles Reutlingen an. Die Gäste kamen zunächst etwas besser ins Spiel und Graefe konnte sich nach sechs Minuten zum ersten Mal auszeichnen. Nach etwa zehn Minuten fanden die Bisons besser ins Spiel und kamen zu ersten guten Einschussmöglichkeiten. Im Powerplay nutzte Sidney Körper den Platz und erzielte die Führung (14.). Knapp drei Minuten später krönte Steffen Bischoff einen wunderbaren Angriff zum 2:0 ehe Marius Lorenz 21 Sekunden vor der ersten Pause zum 3:0 einnetzen konnte. In der Drittelpause machte Bisons-Fan Tobias, Mitglied der Inklusionsmannschaft des 1.CfR Pforzheim, seiner großen Liebe Katja einen Heiratsantrag, den sie zu Freuden ihres Zukünftigen annahm. Kurz nach Beginn des zweiten Drittels vergaben Bischoff, Viller und Körper beste Chancen. Schließlich war Steffen Bischoff erneut zur Stelle und sorgte für das 4:0 (26.). Nun wurden die Bisons etwas fahriger, doch Reutlingen konnte die sich bietenden Chancen nicht verwandeln. So schraubte Steffen Bischoff das Ergebnis selbst auf 6:0 (34./38.). Im Schlussabschnitt schonten sich beide Mannschaften etwas. Erst in Überzahl kamen die Bisons wieder zu guten Möglichkeiten, doch Vladimir Viller verpasste den nächsten Treffer. So kam es, dass Hans Maximilian Enz den Ehrentreffer für die Schwaben erzielen konnte (52.). Nur eine Minute später sprachen die beiden Unparteiischen einen Penalty für die Black Eagles aus, doch Klaus Graefe im Bisongehäuse verhinderte gegen Dennis Kramer den zweiten Einschlag. Fünf Minuten vor dem Ende konnte erneut Steffen Bischoff mit seinem fünften Treffer an diesem Abend den Schlusspunkt setzen, Bischoff war an diesem Abend an allen Toren der Bisons beteiligt. 26 Sekunden vor dem Ende schickten die guten Schiedsrichter den Reutlinger Pirmin Hamm nach einem üblen Check gegen Thomas Nain mit einer Matchstrafe direkt zum Duschen. Nain kam vorsorglich ins Krankenhaus, er ist glücklicherweise wieder auf dem Wege der Besserung.

Am kommenden Sonntag geht’s für die Bisons auf heimischen Eis weiter. Dann empfangen sie in der St.-Maur-Halle die Mad Dogs Mannheim 1b. Spielbeginn: 19:00 Uhr.

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.